Ausbildungsbegleitung
„music and sound“

Die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte kooperiert bei der Ausbildung von blinden und sehbehinderten zukünftigen Audiospezialisten seit 2015 mit der „Akademie Deutsche POP“. Derzeit betrifft diese Zusammenarbeit die Standorte der „Akademie Deutsche POP" in Frankfurt am Main, Köln und Hamburg und alle dortigen Angebote im Bereich „music and sound“. Die Stiftung plant, ab Oktober 2017 auch an den Standorten der Akademie in Berlin und Leipzig dieses Konzept zu etablieren und weiteren blinden und sehbehinderten Teilnehmern eine Audioausbildung zu ermöglichen.

Für jeden Standort stehen Blinden und Sehbehinderten jeweils bis zu drei Plätze für eine Audioausbildung (Dauer zwischen 18 und 24 Monate) zur Verfügung. Die Stiftung berät vor der Ausbildung im Hinblick auf mögliche Finanzierungsmöglichkeiten durch zuständige Kostenträger, organisiert ein Orientierungs- und Mobilitätstraining sowie eine persönliche Fachassistenz an den jeweiligen Ausbildungsstandorten der Deutschen POP. Darüber hinaus bietet sie während der Ausbildung sehbehindertenspezifische Schulungen der  eingesetzten Audioschnittsoftware, bereitet individuell auf Zwischen- und Abschlussprüfungen vor und organisiert Praktika in Studios mit Schwerpunkt „Tonproduktion“.


Ihr Ansprechpartner

Peter Schwinn

Peter Schwinn

Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte
Büro Berlin