Zustiftungen und Testamentspenden

Neben Spenden können Sie uns auch mit Zustiftungen helfen. Zustiftungen sind eine besonders nachhaltige Form der Unterstützung, denn Stifter tragen zum Aufbau des Stiftungsvermögens bei, mit dem langfristig gesicherte Erträge erzielt werden. Übrigens: Das Stiftungsrecht belohnt stifterisches Engagement mit steuerlichen Vorteilen. Hierzu erteilen wir Ihnen gern weitere Auskünfte.

Sie möchten der Nachwelt etwas Wertvolles hinterlassen? Mit Ihrem Testament können Sie vorsorgen und den nachfolgenden Generationen Hoffnung geben. Das Finanzamt hat die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Damit sind wir von der Erbschaftssteuer befreit. Wenn Sie uns testamentarisch bedenken, können Sie sicher sein, dass das Vermögen ungeschmälert bei den Bedürftigen ankommt. Wir beraten Sie gerne über Möglichkeiten und vermitteln Ihnen den Kontakt zu einem Fachanwalt für Erbrecht, der Ihnen Fragen zu juristischen und erbrechtlichen Aspekten beantwortet.

Bitte sprechen Sie zum Thema Zustiftungen und Nachlassspenden direkt mit dem Vorstand und vereinbaren Sie einen Termin über Frau Ute Glaser.