Willkommen

 Hauptgebäude der Stiftung in der Adlerflychtstraße und Logo
 

 
Aktuelles

Achtung: Umbau der Haltestellen Musterschule und Glauburgstraße/U5 und Änderung der Verkehrsführung für Autofahrer (ab 29.3.)

Wegen des barrierefreien Umbaus der Haltestellen "Glauburgstraße" und "Musterschule" ist der U-Bahn-Betrieb der Linie U5 von Dienstag, 29. März bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien  zwischen Konstablerwache und  "Marbachweg / Sozialzentrum" unterbrochen. (Die Haltestelle Musterschule kann also nicht benutzt werden).(Barrierefreier Ausbau der U5 mit Flyern zum Download)
Die VGF richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Diese fahren von der Station „Konstablerwache“ über die Friedberger Landstraße, Nibelungenallee und Eckenheimer Landstraße bis zur Station „Marbachweg/Sozialzentrum“ und zurück. Die Haltestellen „Rohrbachstraße / Friedberger Landstraße“ bzw. „Friedberger Platz“ in der Friedberger Landstraße dienen als Ersatz für die die aufgehobenen U-Bahn-Stationen „Glauburgstraße“ bzw. „Musterschule“; sie sind zu Fuß über Glauburgstraße bzw. Koselstraße und Rappstraße erreichbar. An der Konstablerwache fahren die Busse von der Haltestelle des Nachtbusses n31 vor dem Kaufhaus „C & A“ ab. Zwischen Konstablerwache und Hauptbahnhof nutzen Sie bitte die Linie U4, sie fährt im genannten Zeitraum häufiger als gewohnt.
Außerdem wird für Autofahrer die Verkehrsführung rund um die südliche Eckenheimer Landstraße in diesem Zeitraum verändert.

18. - 20. Mai: SightCity
Besuchen Sie uns an unserem Stand (E3) auf der SightCity.
SightCity - die größte Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel in Deutschland
Ort: Frankfurt am Main (Sheraton Hotel, Flughafen)

 
28. Mai:
Auftritt von Blind Foundation beim Eschenfest „Hof Gritsch“
Ort: Eschborn
 

Schriftzug der Aktion Kunst privat!

 
18. Juni, 12.00 und 13:30 Uhr sowie 19. Juni, 15:00 Uhr
Kunstführungen: Künstlerischer Dialog für die Sinne
 
Am Wochenende des 18. und 19. Juni veranstalten 34 hessische Unternehmen die Aktion "Kunst privat!". (Hessische Unternehmen zeigen ihre Kunst). Die Werkstatt Galerie 37 nimmt an dieser Aktion teil.
 
Kunst zum Anfassen präsentiert die Werkstatt Galerie 37. Von figürlichen bis abstrakten Skulpturen zeigen die Werke, wie unterschiedlich sich Künstler der Bildhauerei zuwenden können: mal mit großen, weichen Formen, mal mit zierlichen Details. Viele der Künstler sind blind oder sehbehindert und haben ihre Werke hauptsächlich mithilfe ihres Tastsinns geschaffen. Das Gros der Exponate besteht dabei aus dem in großer Formen- und Farbenvielfalt vorkommenden Mineral Steatit, auch Speckstein genannt. Als besonderes Highlight können Sehende wie auch blinde Besucher die Exponate – auf Wunsch unter der Verwendung einer Augenbinde – anfassen und ertasten. 
Als Bereicherung für das Auge zeigen großflächige Acrylmalereien von Dieter-Josef Bauer abstrakte Kunst: auf mehreren Ebenen verbinden sich Masken und Körperformen zu farbintensiven Bildteppichen. Umrahmt wird die Ausstellung zudem musikalisch: Die inklusive Band „Blind Foundation“ spielt feinste Jazz- und Popballaden.
 
KUNSTFÜHRUNGEN:
Samstag, 18. Juni 2016, 12.00 + 13.30 Uhr, Blind Foundation: 11.45, 13.00 + 14.30 Uhr
Sonntag, 19. Juni 2016, 15.00 Uhr, Blind Foundation: 14.45 + 16.00 Uhr
Anmeldung bis 15. Juni 2016, Gruppengröße: max. 25 Personen
Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte
Adlerflychtstraße 8, Frankfurt am Main
info@sbs-frankfurt.de,
Fon 069 9 55 12 40 Fax 069 597 62 96
 
Hinweis: Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Die Werkstatt-Galerie 37 befindet sich im Musischen Zentrum im Park der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte.


19. Juni
, 19.00 – 20.00 Uhr
Auftritt von Blind Foundation beim Schlossplatzfest in Wiesbaden


20. Juni, 13.00 - 15.00 Uhr
Sprechstunde Sehverlust im Alter
OrtLeitstelle Älterwerden, Multifunktionsraum, Rathaus für Senioren, Hansaallee 150, Frankfurt
Gut zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln Bus 38 und U-Bahn U1 / U2 / U3/ U8 Haltestelle Dornbusch
Beraterin: Frau Cintia Spellmeier von der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte 
Weitere Termine: 18.07.2016, 19.09.2016, 17.10.2016, 21.11.2016 
 
 
15. Juli, 16.00 Uhr
Literaturveranstaltung für Blinde, Sehbehinderte und Sehende
Literatur-Vortrag und Lesung mit Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl: Wieso in Trummelsberg keine Rosen wachsen und warum einfache Probleme oft unlösbar sind: Die Erzählung „Onkel Sven und die Kulturrevolution“ von Lars Gustafsson (1936-2016)
Ort: Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Musisches Zentrum, Adlerflychtstraße 8, Frankfurt am Main, Tel. 069/ 9551240, E-Mail: info@sbs-frankfurt.de, - Eintritt frei -
Die Reihe wird ermöglicht durch die Polytechnische Gesellschaft e.V.

 

Freie Ausbildungsplätze: Online-Redakteur Crossmedia  (Termine auf Anfrage)

 

 

Die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte finden Sie auf facebook unter: www.facebook.com/SBSfrankfurt