Willkommen

 Hauptgebäude der Stiftung in der Adlerflychtstraße und Logo
 

 
Aktuelles

Achtung: Umbau der Haltestellen Musterschule und Glauburgstraße/U5 und Änderung der Verkehrsführung für Autofahrer (bis Ende der Sommerferien)

Wegen des barrierefreien Umbaus der Haltestellen "Glauburgstraße" und "Musterschule" ist der U-Bahn-Betrieb der Linie U5 bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien  zwischen Konstablerwache und  "Marbachweg / Sozialzentrum" unterbrochen. (Die Haltestelle Musterschule kann also nicht benutzt werden). (Barrierefreier Ausbau der U5 mit Flyern zum Download)
Die VGF richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Diese fahren von der Station „Konstablerwache“ über die Friedberger Landstraße, Nibelungenallee und Eckenheimer Landstraße bis zur Station „Marbachweg/Sozialzentrum“ und zurück. Die Haltestellen „Rohrbachstraße / Friedberger Landstraße“ bzw. „Friedberger Platz“ in der Friedberger Landstraße dienen als Ersatz für die die aufgehobenen U-Bahn-Stationen „Glauburgstraße“ bzw. „Musterschule“; sie sind zu Fuß über Glauburgstraße bzw. Koselstraße und Rappstraße erreichbar. An der Konstablerwache fahren die Busse von der Haltestelle des Nachtbusses n31 vor dem Kaufhaus „C & A“ ab. Zwischen Konstablerwache und Hauptbahnhof nutzen Sie bitte die Linie U4, sie fährt im genannten Zeitraum häufiger als gewohnt.
Alternativ zu den Ersatzbussen können Sie ab der Konstablerwache auch die Buslinie 36 nutzen, die am Adlerflychtplatz hält. Von da aus laufen Sie nach Westen in die Adlerflychtstraße.

Außerdem wird für Autofahrer die Verkehrsführung rund um die südliche Eckenheimer Landstraße in diesem Zeitraum verändert. Die Eckenheimer Landstraße ist nur an wenigen Stellen befahrbar. Mit dem PKW kann man von Norden und Süden derzeit am besten über den „Öder Weg“ – „Glauburgstraße“ – Eckenheimer Straße (Zufahrt trotz Baustelle frei bis Adlerflychtstraße!!!) in die Adlerflychtraße 8 gelangen.


15. Juli, 13.00 - 18.00 Uhr:
Auftritt von Blind Foundation beim Bunten Nachmittag im Rahmen der Aktionswochen „Älterwerden in Frankfurt“
Ort: Frankfurt, Rathaus für Senioren (Open Air)

15. Juli, 16.00 Uhr
Literaturveranstaltung für Blinde, Sehbehinderte und Sehende
Literatur-Vortrag und Lesung mit Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl: Wieso in Trummelsberg keine Rosen wachsen und warum einfache Probleme oft unlösbar sind: Die Erzählung „Onkel Sven und die Kulturrevolution“ von Lars Gustafsson (1936-2016)
Ort: Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Musisches Zentrum, Adlerflychtstraße 8, Frankfurt am Main, Tel. 069/ 9551240, E-Mail: info@sbs-frankfurt.de, - Eintritt frei -
Die Reihe wird ermöglicht durch die Polytechnische Gesellschaft e.V.

18. Juli, 13.00 - 15.00 Uhr
Sprechstunde Sehverlust im Alter
OrtLeitstelle Älterwerden, Multifunktionsraum, Rathaus für Senioren, Hansaallee 150, Frankfurt
Gut zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln Bus 38 und U-Bahn U1 / U2 / U3/ U8 Haltestelle Dornbusch
Beraterin: Frau Cintia Spellmeier von der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte 
Weitere Termine: 19.09.2016, 17.10.2016, 21.11.2016 
 
 
13. August, 15.00 Uhr
Literaturveranstaltung für Blinde, Sehbehinderte und Sehende
Literatur-Vortrag und Lesung mit Dr. Jasmin Behrouzi-Rühl: Eine Minute lang würde er zu den Sternen aufblicken und dann die Augen schließen… Die Erzählung „Sommerfrische auf der Bank“ von Italo Calvino aus „Marcovaldo oder die Jahreszeiten in der Stadt“ (1963) 
Ort: Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte, Musisches Zentrum, Adlerflychtstraße 8, Frankfurt am Main, Tel. 069/ 9551240, E-Mail: info@sbs-frankfurt.de, - Eintritt frei -
Die Reihe wird ermöglicht durch die Polytechnische Gesellschaft e.V.

 
 

Die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte finden Sie auf facebook unter: www.facebook.com/SBSfrankfurt